Sie sind hier: Presse Weserbergland

Gesamt: 29 Treffer

Interview mit Radio Aktiv zu "Traumjob testen"

17.07.2012

Jeanine Rudat von Radio Aktiv im Gespräch mit Wera Hoek und Uta Johlen von der Weserbergland AG. Thema: "Traumjob testen" - was bietet die Praktikumsbörse und weshalb lohnt es sich, ein Unternehmenspraktikum zu machen?

Hier der Beitrag:

Region Weserbergland: Jeanine Rudat berichtet über die Praktikumsinitiative der Weserbergland AG "Traumjob testen"...

Interview hören

Quelle: Radio Aktiv, 16.07.2012

Weserbergland AG bietet Arbeitgebern Willkommensmappe für Bewerber an

25.02.2012

LANDKREIS (em). Die Kampagne "Wirtschaftsraum Weserbergland" der Weserbergland Aktiengesellschaft bietet Arbeitsgebern in der Region ab sofort eine "Willkommensmappe" an, mit der sie Bewerber und zukünftige Mitarbeiter positiv ansprechen und über die Vorzüge des Weserberglands als Lebens- und Arbeitsregion informieren können. Anfang Februar  überreichten Thomas Kexel , Aufsichtsratsvorsitzender und Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG eine erste Bestellung über zehn "Willkommensmappen" an die Firma Bornemann GmbH aus Obernkirchen. "Der Gewinn qualifizierter Mitarbeiter ist für die Zukunft von Bornemann von großer Bedeutung. Der Bedarf an Fachkräften lässt sich nicht immer mit Bewerbern aus dem näheren Umfeld decken, auch wenn wir großen Wert auf die regionale Verbundenheit mit der Stadt Obernkirchen und dem Landkreis Schaumburg legen", sagte Anke Westphal, Personalleiterin von Bornemann Pumps. "Unser Ziel ist es, mit der Willkommensmappe Bewerber aus anderen Landesteilen für die Region Weserbergland und unser Unternehmen zu begeistern." Besonders gelungen sei, dass die Mappe auf dem beigefügten USB-Stick gut mit unternehmensinternen Unterlagen ergänzt werden könne.

Foto: Wegweiser durch das Weserbergland: Anke Westphal von der Firma Bornemann GmbH freut sich über den Erwerb der Willkommensmappen.

"Wir freuen uns über die gute Akzeptanz unseres neuen Serviceangebots. Auch weiterhin möchten wir den Unternehmen im Wirtschaftsraum vor allem im Bereich des Arbeitgebermarketings Unterstützung anbieten. Wir tauschen uns dazu mit unseren aktuell rund 30 Kampagnen-Partnern aus und laden auch weitere interessierte Unternehmen jederzeit herzlich ein, sich an der Kampagne aktiv zu beteiligen", betonte Hans-Ulrich Born.
Die Mappe enthält eine Imagebroschüre über den Wirtschaftsraum Weserbergland und ein Gutscheinheft mit 20 hochwertigen Angeboten von Kooperationspartnern aus den Bereichen Freizeit, Bildung und Kultur. Das Gutscheinheft bietet den Nutzern gleichwertige Angebote aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg an. Es kann auf diese Weise als Wegweiser gelten, der zu vielfältigen attraktiven Angeboten führt. Ergänzt wird die Mappe durch einen USB-Stick, der einen Imagefilm über den Wirtschaftsraum sowie Zahlen, Daten und Fakten zur Region enthält. Aus Wunsch beinhaltet die Mappe auch touristische Informationen, zum Beispiel eine Entdecker- oder Radwanderkarte. Unternehmen können zusätzlich ihre Firmenbroschüren in die Mappe legen oder weitere für den Bewerber nützliche Informationen auf dem USB-Stick speichern. Auskunft über Preise und Konditionen für den Erwerb der Willkommensmappe erhalten interessierte Unternehmen direkt bei der Weserbergland AG.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 25./26. Februar 2012

Radio Aktiv über die "Willkommensmappe"

10.02.2012

Landkreis Hameln-Pyrmont: Das Weserbergland nach vorn bringen, das Weserbergland wirtschaftlich gut aufstellen. Das ist das Ziel der Weserbergland AG. Unter anderem mit der Kampagne “Wirtschaftsraum Weserbergland” soll das geschehen. Und im Rahmen dieser Kampagne wurde nun ein neues Projekt vorgestellt. Jens Nietsch berichtet.

Hier hören Sie den Beitrag

QUELLE: RADIO AKTIV, 10.02.2012

Zu einem interessanten Job gehört auch das attraktive Umfeld

10.02.2012
Willkommensmappen sollen Bewerber für Weserbergland begeistern

Hans-Ulrich Born von der Weserbergland AG überreicht Anke Westphal von Bornemann Pumps die ersten Willkommensmappen. Foto: Wal




Weserbergland (kar). Der Job klingt vielversprechend, das Bewerbungsgespräch verläuft perfekt. Die Weichen für den neuen Arbeitsvertrag sind gestellt – doch der Kandidat zögert: Wird sich auch seine Familie in der neuen Umgebung wohlfühlen? Denn die hat beim Umzug ins Weserbergland ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. "Und da kommen wir ins Spiel", sagt Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG.

Genauer gesagt: das gerade geschnürte Service-Paket, eine "Willkommensmappe" für Bewerber, die die "weichen Faktoren" des Weserberglands in den Fokus rückt. Kompakt und übersichtlich werden hier die Attraktionen einer Region gebündelt und über Web-Links weitergehende Informationen in Aussicht gestellt. Ein Gutscheinheft bietet Schnupperangebote von 20 Kooperationspartnern an. Eine Karte macht mit der Gegend und ihren Pluspunkten vertraut. Ein Imagefilm. Ein USB-Stick mit Zahlen, Daten und Fakten zum Wirtschaftsraum Weserbergland. Alles da. Bei der Suche nach einem Kita-Platz für den Nachwuchs oder das richtige Freizeitangebot sollen Bewerber und ihre Familien nicht allein gelassen werden: "Wir verstehen uns als Lotse", sagt Born. Den Slogan "Wir reichen Ihnen die Hand, damit Sie bei uns schneller Fuß fassen" nehme man bei der Weserbergland AG wörtlich. Die "Willkommensmappe" sei ein erster Schritt.

Ein notwendiger Schritt, unterstreicht Thomas Kexel, Aufsichtsratsvorsitzender bei der AG. Der Fachkräftebedarf sei groß. Doch ohne attraktives Umfeld für die ganze Familie seien qualifizierte Arbeitnehmer selbst für den tollsten Job nur schwer zu begeistern. Das Weserbergland, so die Erkenntnis der AG, sei ein "Märchenland für Realisten": "Man muss hier nur das Positive herausstellen, bünndeln und Bewerbern schmackhaft machen", findet Born. Auch die junge web-orientierte Google-Generation stehe so einem "anfassbaren Appetizer" nicht ablehnend gegenüber. Und ergänzend biete das Service-Portal der Weserbergland AG noch eine Menge Informationen zu unterschiedlichen Berufs-, Alters- und Zielgruppen.

Mitarbeiterbindung heißt das Zauberwort, die Erzeugung eines Wir-Gefühls ist das Ziel. Dafür wurde vorher der Bedarf in den Unternehmen ausgelotet. Ein klassischer Fall ist die Firma Johann Heinrich Bornemann GmbH aus Oberkirchen: Das auf Pumpen spezialisierte, weltweit agierende Unternehmen kann seinen Bedarf an Fachkräften und Ingenieuren nicht aus der Region decken: "Mit der Willkommensmappe wollen wir Bewerber aus anderen Landesteilen für das Weserbergland begeistern", hofft Anke Westphal, Personalleiterin von Bornemann Pumps.


Quelle: Dewezet, 10.02.2012

Unternehmen auf Bewerbersuche

10.02.2012

"Willkommensmappe" soll Fachkräften die Vorzüge der Region zeigen


Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG, übergibt Anke Westphal, Personalleiterin beim Obernkirchener Pumpenhersteller Bornemann, eine "Willkommsensmappe" Foto: aw

Landkreis/Hameln (aw).Mit einer neuen "Willkommensmappe" der Weserbergland AG können Unternehmen aus der Region bei potenziellen Bewerbern für die Vorzüge der drei Landkreise Schaumburg, Hameln-Pyormont und Holzminden werben. Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG, sagte bei der Vorstellung der Mappe am Mittwoch, den viel beschworenen Fachkräftemangel gebe es zwar nicht, aber: "Wir haben Fachkräftebedarf, den haben wir immer gehabt." Auch Anke Westphal, Personalleiterin beim Obernkirchener Pumpenhersteller Bornemann, bestätigte diese Einschätzung. "Die Zeiten, in denen sich ausschließlich die Kandidaten beworben haben, sind vorbei."

 Sowohl die Weserbergland AG als auch die Unternehmen selbst bemühen sich nach den Worten Borns verstärkt darum, Facharbeiter und Ingenieure aus anderen Regionen ins Weserbergland zu holen. Dabei soll die neue "Willkommensmappe" helfen. Sie enthält außer einer Image-Broschüre ein Gutscheinheft mit Freizeit-, Bildungs- und Kulturangeboten, Informationen für zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, ein USB-Stick sowie eine Karte, auf der die touristischen Höhepunkte der Region verzeichnet sind. Mit zusätzlichen Informationen im Internet sollen vor allem jüngere Menschen angesprochen werden. "Es geht darum, die Bewerber ein Stück weit mit auf den Weg zu nehmen und zu zeigen: Hier bist Du gelandet", so Born.

Künftig soll das Angebot der Weserbergland AG um eine Rundum-Betreuung für Bewerber, und ihre Familien inklusive Freizeitprogramm erweitert werden.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 10. Februar 2012

  

Gesamt: 29 Treffer

Kontakt

Wera Hoek

Marketing & Kommunikation

Fon: 05151 / 585 1007
Fax: 049 5151 / 585 1099
w.hoek@weserberglandag.de

Downloads

Logo "Wirtschaftsraum Weserbergland"

als JPG-Datei:

In Farbe (221 KB)
Schwarz / Weiß (169 KB)

als EPS-Datei:

In Farbe (342 KB)
Schwarz / Weiß (340 KB)

Vernetzen

Sie können "Wirtschaftsraum Weserbergland" unterstützen, indem Sie auf Ihrer Website unser Logo mit eingebautem Link auf dieses Portal veröffentlichen.

Wirtschaftsraum Weserbergland

Dafür kopieren Sie bitte den folgenden Quellcode und fügen ihn an der gewünschten Stelle in Ihre Webseite ein. Bei Fragen zum Einbau stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

<a href="http://www.wirtschaft-weserbergland.de" title="Wirtschaftsraum Weserbergland"><img src="http://www.wirtschaft-weserbergland.de/weserbergland.jpg" alt=""></a>